Einkochautomat

Sieht aus wie bei Oma, oder? Genau! Also meine Oma hatte einen Einkochautomaten und einen Keller voller Leckereien, soweit ich mich erinnere. Gekauftes Apfelmus? Pah! Obst in Konserven? Niemals! Als Kind wusste ich die (Ein-)Kochkünste meiner Oma wohl nie so richtig zu schätzen. Jetzt geht es mir aber ganz anders. Wie gut ist es denn bitte, wenn man „mirnichtsdirnichts“ Obst, Kartoffeln, Tomaten und sogar Bolognese oder Bulgursalat aus dem Schrank ziehen kann? Und dann weiß ich auch noch, was drin ist und wie es hergestellt wurde. Ich bin begeisterte Einkocherin geworden. Ich koche mit voller Inbrunst ein, wenn ich Lebensmittel […]

Da Sergio

Ui, ein neuer Hype in Vechta. Seit Monaten wurde getuschelt und getratscht. „Da Sergio“ soll nach Vechta kommen. Das kennt man doch von Norderney und ist ganz begeistert. Ein neuer kulinarischer Hotspot, der den ein oder anderen zusätzlich für das ganze Bahnhofstrara entschädigt. Also schnell eine gut Bekannte, die übrigens auch gerne und gut essen geht, eingepackt und auf zu Da Sergio. Wow, ist das voll hier. Die Vechtaer haben anscheinend sehnsüchtig auf diesen Laden gewartet. Und hübsch ist es auch. Nicht ganz so hypermodern bistromäßig, sondern ein richtiges Restaurant. Ich muss kurz warten, weil bei dem Ansturm anscheinend kurze […]

Einfach mal so…

…. gab`s leckeren Kuchen mit Löffebiskuit und Quarkinnenleben. Das war lecker, sag ich euch. Und durch die Löffebiskuits war`s auch ein Hingucker, der in diesem Fall meine Arbeitskollegen erfreute. Band mit Aufkleber drum, erstaunlich schnell fertig und herzallerliebst, wie ich finde. Den könnt`ich wohl nochmal….. KitchIch

Und wieder ein Geburtstag

Und wieder Blumen über Blumen und Erdbeeren inside. Das ist so lecker und frisch, da haben schon die Standhaftesten ein zweites Stück verlangt. Wie ihr seht, machen Blumen auf Kuchen einfach was her. Und ich habe quasi eine richtig feine Steckleidenschaft entwickelt. Lasst es euch gut gehen, eure freshe KitchIch

Thalia Vechta

…hatte Geburtstag und ich habe einen dementsprechenden Freundschaftsdienst erwiesen. Diese zwei leuchtenden Kuchen haben die Thaliafarben und waren innen mit unterschiedlichen Geschmackssorten gefüllt. Kamen gut an, wie ich hörte. Leider war ich etwas gestresst, sodass ich vergessen habe, ein richtig tolles Foto zu schießen, ich wollte euch die kleinen Prachtstücke aber nicht vorenthalten. KitchIch