KitchIch, was ist das bloß und wie spricht man das eigentlich aus?

KitchIch. Kitschisch? Kitschig? KitschItsch? Okay, ich gebe zu, dass das Wortspiel in meinem Kopf so einfach klang und ich wohl die Anglizismenfreude meiner Follower überschätzt habe. KitchIch ist ein Wortspiel aus Kitch (von Kitchen) und Ich (von Ich). Die Namensgebung sollte also vereinen, was Sache ist. Meine Küche und Ich. Ich mag meine Küche. Und ich mag mich. Aber genauso, wie ich mich lieber mag, wenn alles funktioniert, fällt es mir auch leichter, singend in der Küche umherzuflitzen, wenn mir alles gelingt, was gelingen soll. Wenn Hefeteige perfekt aufgehen und blubbernd ihr Volumen verdoppeln, wenn Steaks medium aus der Pfanne […]