Goldgelbe Knusperbutter

Ich liebe Butter als Geschmacksträger einfach. Jedes Gericht zeigt all sein Können erst so richtig, wenn Butter im Spiel ist, wie ich finde. Immer wenn ich Butter nicht in konkreten Gerichten verwenden kann, mache ich mir eine nette Kräuterbutter und friere diese dann portionsweise ein. Der letzte Versuch endete golgelb und unglaublich lecker. Ich hatte ein Paket Butter, 2 TL Currypulver, 2 TL Kurkuma, 2-3 TL Salz und einige Currykrautblüten und habe einfach alles zusammengemischt, fertig. Damit`s hübsch aussieht, habe ich die Butter in Eiswürfelformen gefüllt und unten jewels eine Blüte hineingelegt. Das sorgt für Erstaunen und Freude bei Gästen […]

Currydip

Ich glaube, mir ist mein persönlicher Supergau im guten Sinne passiert. Schon lange suche ich nach einem fantastischen Currydip – so wie gekauft, wisst ihr was ich meine? Nicht so wässrig oder unspektakulär. Wumms muss der haben! Richtig Wumms! Also gab`s beim Tüfteln Mayonnaise als Grundlage. Wumms halt. Dann habe ich mich mit Currypulver beschäftigt und mich für das Hamburger Hafencurry von Ankerkraut entschieden. Rein da. Schonmal gelb. Super. Und jetzt? Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass Fruchtmarmelade für den besagten „Kick“ gut gehen soll. Und nu war ich ja am Wochenende in Bremen und habe bei einem italienischen Shop […]

Let´s do that Noodlething again!

Hab ich schon mal gesagt, dass ich Pasta liebe? Nein? Quatscht doch nicht. Ich liebe Pasta und schreie das quasi täglich mit voller Kraft in die Welt.Ich meine, Mehl und Ei. Genial, oder? Und diese unterschiedlichen Formen. Ganz ehrlich? Spaghetti (italienisch aussprechen, bitte) und Rigatoni (ihr wisst, italienisch und so) schmecken doch einfach so unfassbar unterschiedlich. Und wer sagt, ich lüge, der lügt selbst. Ich bin nämlich quasi nudelgeschmacksselbstbewusst. Und wer mich kennt, weiß auch, dass ich Resteverwertungsnarr bin. Und am Sonntag war es mal wieder soweit. Der Mann auf Kohltour. Hunger regt sich in der einsamen Frau. Was gibt […]

Holy Zwiebelony, mit Pasta und Meeresgetier!

Zwiebeln? Mit Pasta? Klingt komisch, ist aber großartig. Wirklich! Und dann noch Knoblauchgarnelchen oben drauf und schwups, unfassbar glücklich. Ich versuche mal, euch die Zutaten aufzulisten und dann aufzuschreiben, wie das Ganze funktioniert. Habt Gnade, ich habe das ja noch nicht allzu oft gemacht … 4 Personen: Für die Pasta: 400g Pasta (ich liebe zum Beispiel Spaghetti für dieses Rezept) 5 weiße Zwiebeln 200ml Hühnerfond (selbstgemacht oder aus dem Glas) Salz (am leckersten finde ich Meersalzflöckchen) 2 EL Butter bisschen Pfeffer (:D) 1 handvoll Petersilie (glat oder kraus, das macht nichts aus) 150g geriebenen Parmesan Für die Garnelen: 16 Riesengarnelen […]

KitchIch proudly presents: Best Tapas in Town!

Ich raste aus, ich habe selten etwas gegessen, was sich so einfach und so effektvoll miteinander verbindet und quasi im Nu eine Win-Win-Situation für den Gaumen schafft! Garnelen-Sucuk-Spieße oder auch Garnelern-Chorizzo-Spieße Kinners, das ist so einfach, dass auch jeder Kochvermeider begeistert sein wird. Ich kaufe häufig frische Garnelen (entdarmt und ohne Kopf, wenn es wirklich einfach sein soll) und Sucuk aus meinem liebsten türkischen Laden um die Ecke. Sucuk in Stücke schneiden (sollten mit der Garnele in den Mund passen) und gemeinsam mit den Garnelen in eine heiße Pfanne geben (kein Öl oder anderes Fett hinzufügen!). Sucuk und Garnelen anrösten […]