Breakfast at kitchich!

Ich bin noch immer ganz überwältigt, was für ein Genuss! Dieser kleine Bagel schmückt sich mit Avocado, englischem Speck, Pinienkernen und Ahornsirup. Faszinierend wie gern man Essen haben kann 😉 Ich habe die Sesambagel gekauft (Selbermachen kommt auch noch dran), aufgeschnitten und beide Hälften mit jeweils einer Schibe Cheddar belegt. Dann für ca. 8 Minuten bei 170Grad in den Ofen. In der Zwischenzeit habe ich zwei Scheiben englischen Speck (etwas größer und dicker als der normale) und ein Ei angebraten. Für die Creme, mit der man beide Bagelseiten bestreicht, habe ich eine halbe Avocado, 2 Teelöffel geröstete Pinienkerne, 2 kleingeschnittene […]

Smarties inside!

Meine Lieblingskollegen hatten sich mal wieder eine kleine Überraschung verdient – also bin ich in die Küche gesaust und habe dieses kleine Wunderwerk gebacken. Wie das Ganze geht? So: 3 Kuchenformen (ich nehme am liebsten welche aus Silikon) mit Backtrennspray aussprühen. 5 Eier mit 400g Zucker cremig schlagen. 250g geschmolzene, leicht abgekühlte Butter, ein Fläschchen Vanillearoma (auch jedes andere Aroma ist möglich, ganz wie ihr mögt) und 110g Sahne unterrühren. 400g Mehl und ein Päckchen Backpulver über den flüssigen Teig sieben und alles gut verrühren. Teig gleichmäßig auf die drei Formen verteilen und ab damit für 30 Minuten in den […]

Rosmaringugel mit Blumenkranz!

Wenn eine liebe Freundin Geburtstag hat, dann kommt Rosmarin in den Teig und Blumen werden zu `nem Kränzchen gebunden! Dieser zauberhafte Gugel besticht durch sein leichtes Rosmarin-Limetten-Aroma und ließ sich luftig und locker restlos aus der Form lösen. Ich war und bin tatsächlich begeistert und würde sogar Rosmarin und Limette durch andere Zutaten austauschen, den Grundteig jedoch beibehalten, wenn es mal abwechslungsreicher werden soll. Wie das gute Stück gemacht wird? Los geht`s: Gugelhupfform (ich habe eine aus Silikon verwendet) mit Backtrennspray einsprühen. 4 Eier mit 250g Butter, 300g Zucker und einer Prise Salz schaumig schlagen. 350 g Mehl, 2 TL […]

Apfelrosen!

Heute stelle ich euch meine absolute Lieblingsapfelnachspeise vor: Apfelrosen unter Puderzuckerstaub! Die sind genauso lecker wie einfach gemacht. Blätterteig (am besten in der größe von Pizzateig und nicht die kleinen zugeschnittenen Böden) in ca. 8cm breite Streifen schneiden. Äpfel (Menge je nach dem, wie viele Rosen man machen oder wie apfelig man es haben möchte) in sehr dünne Scheiben (am besten mit der Küchenmaschine) schneiden. Apfelscheiben mittig auf den Blätterteig legen (mit dem Bogen der Scheiben nach oben und die Scheiben ruhig überlappen lassen). Wer mag kann die Apfelscheiben dann etwas mit Konfitüre bestreichen (empfehlenswert!) oder auch Zimt oder Nüsse […]

Spareribs falloffthebones! Yeah!

Kaum probiert kitich köstliche Spareribs aus dem Dutchoven eines Kollegen ist kitchich verliebt. Nicht in den Kollegen aber in das Fleisch. Ich finde ja, Fleisch ist und bleibt etwas Großartiges. Und wenn Fleisch sich dann noch in Bier und BBQ-Sauce 4 Stunden gemütlich in nem gusseisernen Topf schlafen legt und dann beim Rausholen vom Knochen flutscht, dann, ja dann nennt man das Paradies, Fleischparadies! Ich habe einen 12er Dutchofen (der meiner Meinung nach eigentlich eher Deutschofen heißen müsste, aber ich will hier keine lahmen Geschichtsdiskussionen entfachen und halte diesbezüglich lieber meinen Mund) mit 4 Paprika und ganz vielen roten Zwiebeln […]