Eine Ode an den Erdapfel!

Ach, du tolle Knolle! So unscheinbar, schmutzig und unförmig kommst du daher; so vielfältig und schmackhaft du jedoch einsetzbar bist, bist du eine zauberhafte Laune der Natur! Das Knöllchen wurde von mir in einen herhaften Muffin verwandelt – und weil das so lecker war, gibts leider noch kein Foto 🙁 Aber beim nächsten Mal halte ich meinen Hunger zurück und zücke zunächst die Kamera, versprochen!   Also ca. 300 g Kartoffeln kochen und stampfen. Reibekäse (250g – oder wie man es so mag), 4 Eier, 1 Paket fettarmer Speck, kleingeschnittene Frühlingszwiebeln  und Gewürze (Muskatnuss, Salz, Pfeffer je nach Geschmack) vermischen…Continue reading Eine Ode an den Erdapfel!

Apfelkuchen wie in der Sansibar!

Ich liebe warmen Apfelkuchen; und zwar am meisten mit Sahne. Da kam mir die “Lecker – Sansibar-Sonderausgabe” aus dem Jahr 2013 grad recht. Also gelesen, verliebt und ran an den Apfel. Ich habe eine große Auflaufform gefettet und mit Semmelbröseln bestreut. 8 Äpfel geschält, geachtelt (ich mag sie lieber klein), entkernt und mit dem Saft von einer Zitrone beträufeln. Backofen auf 150Grad (Umluft) vorgeheizt. 325g Zucker und und 325g Butter 3-4 Minuten cremig geschlagen und 6 Eier einzelnd untergerührt. 450g Mehl und 3 gestrichene TL Backpulver über die Masse gesiebt und mit 5 EL Sahne und 5 EL Rum gut…Continue reading Apfelkuchen wie in der Sansibar!