Apfelkuchen wie in der Sansibar!

Ich liebe warmen Apfelkuchen; und zwar am meisten mit Sahne.
Da kam mir die „Lecker – Sansibar-Sonderausgabe“ aus dem Jahr 2013 grad recht.

Also gelesen, verliebt und ran an den Apfel.

Ich habe eine große Auflaufform gefettet und mit Semmelbröseln bestreut. 8 Äpfel geschält, geachtelt (ich mag sie lieber klein), entkernt und mit dem Saft von einer Zitrone beträufeln.
Backofen auf 150Grad (Umluft) vorgeheizt.

325g Zucker und und 325g Butter 3-4 Minuten cremig geschlagen und 6 Eier einzelnd untergerührt. 450g Mehl und 3 gestrichene TL Backpulver über die Masse gesiebt und mit 5 EL Sahne und 5 EL Rum gut verrührt.

Hälfte des Teigs in die Form, Äpfel drauf und leicht angedrückt, dann mit dem Rest des Teigs zudeckt.
Mit 3-4 EL braunem Zucker bestrichen.

Das Ganze dann 20 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 125 Grad (Umluft) herunterschaltet und weiterbacken.

Nach dem Abkühlen kann man das Leckerchen mit Puderzucker bestreuen und mit Sahne dabei dann die Liebsten verwöhnen …. oder aber man versteckt sich und genießt ganz allein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.