Tortenliebe

äußert sich bei mir tatsächlich ausnahmsweise nicht im Essen selbst sondern eher in der Herstellung von grandios klebrig-süßen Torten und Kuchen für jeden Anlass.
Komisch, oder? Ich liebe es zu backen, würde eine starke Wurst aber jederzeit der Verköstigung der süßen Teilchen vorziehen. Da muss ich glatt selbst ein wenig schmunzeln. Aber egal. Meine Torten scheinen gut anzukommen und das ist doch die Hauptsache, oder ?

Wichtig! Ich verkaufe meine Torten nicht. Ich habe nämlich kein Gewerbe und deshalb bleiben meine Torten derzeit noch Freunden und Verwandten als „Freundschaftsdienst“ vorbehalten. Aber vielleicht seid ihr ja mal eingeladen, wenn eine original „KitchIch-Torte“ eine Tafel schmückt.

Warum ich euch dann trotzdem meine Werke zeige? Ach, einfach nur, weil ich ein bisschen stolz bin. Das sagt man zwar nicht, so die alte, vorherrschende Meinung, aber das ist mir ziemlich egal. Wenn ich nicht stolz auf mich bin, wer soll es bitte dann sein?

Vielleicht findet ja auch der ein oder andere eine kleine Anregung durch meine Fotos. Ich finde nämlich, dass Fondant (diese nahezu eklig süße Zuckerdecke) vollkommen überbewertet wird und setze auf Buttercreme. Ja, Buttercreme ist auch süß, aber nicht teufelssüß. Bei meinen Recherechen ist mir außerdem aufgefallen, dass wenig Bäckerinnen und Bäcker mit schlichter Buttercreme in Aufspritztechnik arbeiten. Also dachte ich mir, dass ich euch vielleicht noch etwas zeigen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.